Schweizerolympiade

Die heutige Nacht verläuft ruhiger – aber noch nicht so, wie es das Wort Nachtruhe impliziert. Einige Taschenlampen wandern gegen 01:15 in den abschliessbaren Schrank der Leiter. Um 7 Uhr werden die Teilnehmer geweck und kurz darauf sind alle auf der Finnenbahn  am Runden drehen. 

Nach dem Frühstück beginnt das Training. Die Jüngeren trainieren Ippon Seoi-Nage (tief), während die Grossen Fussfeger üben. Beide Gruppen machen auch wieder Randorie und üben fleissig für das Wochenziel. Dazwischen kommt ein Fotograf vom Centro und macht ein paar Aufnahmen für die neue Homepage vom Centro Sportivo. Balz und Chiara sind unsere Botschafter und werden fotografiert. 

Das Mittagessen besteht heute aus Hörnli mit Ghacktem, dazu gibt es Apfelmus.  

Am Nachmittag haben die Älteren ein normales Judotraining. Es werden Scheinangriffe und Hauptangriffe mit Kombinationstechnik perfektioniert. Die Kleinen haben ein Alternativprogram – eine Schweizerolympiade mit den folgenden Disziplinen:

  • Schwingen
  • Seilziehen
  • Unspunnenstein werfen
  • Kuhgatter springen (Hürdenlauf)
  • Käse jagen (Springstaffette)
  • Abfahrtsrennen (Pedalo)
  • Eier transportieren (Pinppongjonglieren)
  • Kuhfladen werfen (Fresbee Golf)  

Leider beginnt es am späteren Nachmittag zu regnen.  Zum Glück können wir unser Program fast wie geplant durchziehen. Der richtige Tessinerregen kommt während dem Abendessen. Zum Glück geniessen wir unser Birchermüelibuffet im trockenen Aufenthaltsraum. 

Für das Abendprogram können wir kurzfristig eine Halle organisieren und machen dort Hallenspiele. Zwei Teilnehmer werden in dieser Zeit zum Küchenputzen abkommandiert: Wer das Centro verlässt und im Coop einkauft, der muss damit rechnen, dass  wir Leiter dies erfahren. 

Zum Desser gib es TamTam. Die beiden Küchenputzteufel mit Auflugsgen dürfen anschliessend alle TamTamBecher abwaschen, nach Farbe sortieren und anschliessend wegschmeissen. Zwar eine absolut sinnlose Aktion – aber vielleicht haben die beiden realisiert dass ihr Ausflug ausserhalb vom Centro auch absolut sinnlos war… 

Während der ganzen Nacht soll es zum Teil heftig regnen – aber die Prognosen sind zu Beginn der Wanderung wieder gut und trocken. Hoffen wir, dass es zutrifft….

 

Kommentare

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.