2 Highlights an einem Tag

Nach der gestrigen – relativ anstrengenden Wanderung – ist die heutige Nacht eher ruhig. Das freut nicht nur die Teilnehmer, auch die Leiter gehen bereits kurz nach 12 in ihre Zelte. Bereits um 6 Uhr sind die ersten der Küchenmannschaft wieder auf den Beinen – um 6.30 Uhr der Lagerleiter und um 7:00 Uhr werden die Teilnehmer geweckt. Anschliessend treffen wir uns alle vor dem Aufenthaltsraum und rennen zur Finnenbahn. Jeder dreht in seinem persönlichen Tempo die Runden – es geht nicht darum, möglichst schnell zu sein, sondern dass die allfällige Müdigkeit aus den Knochen geschüttelt wird. 

Nach dem Frühtstück machen sich die Kinder auf den Weg zur Judohalle. Da wir am Dienstag die Matten verräumen mussten, müssen sie heute wieder gelegt werden…. Es geht schon schneller als am Montag – aber auch hier gibt es Teilnehmer die sich aktiver einsetzen und andere, die sehen, wo sie hinstehen müssen, dass die Arbeit an ihnen vorbeizieht. 

Die kleinen haben heute das Thema Uchi-Mata und Gleichgewichtsübungen, die Grossen machen Tai-othoshi, danach trainieren alle 30 Minuten Randori und 15 Minuten Wocheziel. 

Zur Stärkung gibt es am Mittag Paprikahuhn mit Spätzli, Gemüse und Salat. Gemäss Aussagen der Teilner war es ‚Meegaa fein‘ – es werden grosse Mengen verschlungen und es gibt keine Resten. Einmal mehr wissen wir, warum wir ein eigenes Küchenteam haben – ihr seid einfach spitze! Danke für euren Einsatz.

Die Stärkung am Mittag ist bitter nötig – heute Nachmittag steht das berühmt-berüchtige Wettkampf- / Konditionstraining auf dem Program. Die Teilnehmer nehmen ihre gefüllte Trinkflasche mit und sind froh, wenn es Trinkpausen gibt. Zuerst gibt es ein Zirkeltraining mit folgenden Posten:

  • Sprint
  • Liegestütze
  • Seilspringen
  • Koordination & Schnelligkeit
  • Rumpfübung mit Medizinball (für die Kleinen ohne Medizinball)
  • Brücke / Kopf drehen
  • Springen mit Knie anziehen
  • Fallschrimspringen

Jeweils intensiv für 30 / 20 / 15 Sekunden für die Grossen und 30 / 60 / 30 Sekunden für die Kleinen. Im Anschluss daran gibt es für Alle Strecksprünge, Reihenwerfen und Rumpfübungen. Bei diesem Training geniesst es die Gruppe, dass die Temperaturen diese Woche nicht so warm sind – bereits jetzt fliesst der Schweiss in Strömen. Wie wäre dies erst bei 30 Grad…?. 

Zum Schlusspunkt gibt es noch Entspannungsübungen mit ‚Yogi‘ Ilir, bevor alle am Strand entspannen und wieder Energie tanken.

Zum Abendessen gibt es als Highlights die beliebten Toast Hawaii. Auch dieses Jahr stützen sich die Kinder auf die Toast, als hätten sie seit Tagen nichts gegessen. Der Rekord liegt dieses Jahr bei  9 Toasts, Total hat die Küche rund 230 Toasts gemacht – im Schnitt 4 pro Kind. Dies reicht ganz knapp, jedoch hat es für einen Teil der Leiter nicht gereicht. Wir wären nicht in Tenero, gäbe es dafür keine Lösung: Kurz bei der Nachbarsküche angeklopft und schon können wir uns an einer Grillplatte, Mais & Kartoffeln mit Tomaten-/Pestosalat satt essen – Danke Heinz!

Für einen Teil der Teilnehmer steht heute der absolute Höhepunkt vom Lager auf dem Programm: Alle über 14 dürfen -heute offiziell (s. Bericht vom Dienstag) – in den gegenüberliegenden Coop! Dies sind nur knapp eine Handvoll – die restlichen Teilnehmer dürfen heute in die Disco. Normalerweise ist diese auch erst ab 14, da aber die Teilnehmer in der gestrigen Wanderung so gut mitgemacht haben und trotz Regen, abenteuerlichen Wegen und nassen Füssen kein Einziger sich beklagt hat – ist machen wir dieses Jahr eine einmalige Ausnahme. Für die restlichen Teilnehmer bieten wir wieder Flagrugby an.

Ein wenig später als üblich gibt es Dessert – heute Vanilleglacé mit 3 verschiedenen Saucen (Himbeere, Schokolade und oder Caramel). Anschliessend versinken alle Kinder im Schlafsack, während die Judoleiter noch den morgigen Wettkampftag vorbereiten. Dieser wird am Morgen sein – am Nachmittag findet die Präsetation vom Wochenziel statt. Beide Highlights werden wir versuchen, live auf Facebook zu übertragen: Wettkampf von 11:00 -11:15 Uhr – die Präsentation vom Wochenziel von 15:00 – 15:15 Uhr www.facebook.com/judolager

 

 

 

Kommentare

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.