Cool Water, Mut und Abschluss

Ein grosser Wunsch unserer Teilnehmer war schon die ganze Woche am Morgen statt zu Rennen im See zu schwimmen. So war es nun heute, Freitagmorgen, soweit. Um 7.15 h gingen wir an den See um einmal zum Floss und zurück zu schwimmen. Das Wasser war nicht gerade mollig warm, aber mit viel Mut und Energie ging das ganz flott.

Zur Stärkung gab es auch heute ein reichhaltiges Frühstück, dieses Mal mit Fleisch.

Danach startete dann bereits das letzte, richtige Judotraining, heute zum Thema Kombinationen. Auch das Wochenziel „Mut“ war heute nochmals an der Reihe und langsam nehmen die Präsentationen Formen an, das muss auch so sein, denn heute Nachmittag darf jede Gruppe vorstellen.

Zum Zmittag dann eine echte Tradition, Birchermüslibüffett. Ein echtes Highlight im Lager, jeder konnte sein Birchermüsli nach seinem Gusto zusammenstellen und da es genug hatte konnte man sich auch einen zweiten Teller gönnen.

Nun war es soweit, die einzelnen Wochenziele wurden präsentiert. Jede Gruppe hat die gesamte Woche etwas vorbereitet und nun präsentiert. Es waren ganz tolle, zeitweise auch ganz persönliche, Vorstellungen zu diesem Thema. Das habt ihr super gemacht!

Das Ende des Lagers kommt nun langsam näher, ein letztes Mal baden im See, Beachvolley, eine Runde Basket oder einfach chillen am Strand.

Nun war es auch an der Zeit für die verschiedenen Preisverleihungen, über die ganze Woche gab es Wettkämpfe oder Spiele für welche nun die Sieger verkündet wurden.

Auch ein grosses Dankeschön durfte an dieser Stelle nicht fehlen, alle Leiter haben eine riesen Leistung erbracht ohne welche dieses tolle Lager nicht stattfinden hätte können.

Von meiner Seite nochmals ein riesiges Dankeschön für die lieben Reden und Geschenke zu meinem Abschied, Ihr habt mir eine grosse Freude bereitet!

 

Das wärs nun gewesen, wir genossen noch unser Dessert am See (Marshmellows, Mohrenköpfe, Gummibärli und Fruchtsalat) und liessen das Lager ausklingen.

Nochmals ein riesengrosses Dankeschön an Sara, Pia, Martin und Matthias in der Küche, an Jürg, Bernhard, Tabea und Fabienne auf der Matte und an Hanspi auf der Wanderung. Es hat einen riesen Spass gemacht mit Euch zusammen dieses Lager zu organisieren und durchzuführen.

Fabienne und Matthias wünsche ich alles Gute und viel Freude bei der Leitung des Judolagers in den nächsten Jahren!

 

Kommentare

Kommentare