Footing, Gleichgewicht und Beach Spiele

Auch heute Dienstag haben wir Glück, das Footing kann stattfinden. Beim Footing joggen wir jeweils ca. 20 Minuten auf der neuen, toll angelegten Finnenbahn des Centro Sportivo. Die Finnenbahn hat eine Länge von 1 km und wir rennen da 2 bis sogar 3 Runden, und das vor dem Frühstück!

Danach folgt dann jeweils das Frühstücksbüffet damit wir gestärkt in Judotraining können. Bei unserem Frühstücksbüffet findet sich praktisch alles was man so begehrt: Neben Hanspis Konfis und Honig natürlich auch Brot, Butter, 2 Sorten Flakes, Joghurt, Orangensaft, Milch und Kaffee, da fühlt man sich schon bald wie im Hotel.

Natürlich stand heute auch Judo auf dem Programm, Fabienne gestaltete Ihre Lektion zum Thema Gleichgewicht. So wurde auf verschiedenste Formen das Gleichgewicht gesucht, gefunden und damit gearbeitet.

Nach soviel Training muss natürlich auch das „innere Gleichgewicht“ wieder hergestellt werden und dies geht natürlich am einfachsten mit einem feinen Mittagessen: Gschwellti und Kääs stand auf dem Programm und dies war natürlich viel zu untertrieben; ein riesiges Käsebüffet erwartete uns und schmeckte allen hervorragend.

Nun mal noch ein Wort zum Wetter und man glaubt es fast nicht: es ist schön!

Ja seit heute Morgen ist es trocken und es scheint sogar zeitweise die Sonne! Ideale Voraussetzungen für das Beach-Spiele Turnier. Bei Beach-Soccer und Softball (eine Mischung aus Hockey und Tennis) wurden ein kleines Turnier veranstaltet und die beste Mannschaft ermittelt, wer das ist wird dann aber erst am Freitag verkündet.

Alle gaben einen Rieseneinsatz und waren top motiviert, es machte riesig Spass mit solch tollen Teilnehmern.

Leider war es nun aber soweit, auch heute blieben wir nicht vom Regen verschont! Deshalb fiel das Baden heute wortwörtlich ins Wasser und wir spülten uns den Sand in der Dusche ab.

Nach einem feinen Hörnli mit Ghacktem und Apfelmus stellten wir dann auch das Abendprogramm um, es gab Unihockey und Badmington in der Halle. Auch da haben alle einen riesen Einsatz gezeigt und noch die letzten Reserven mobilisiert, das war einfach super.

Als Bettmümpfeli/Dessert wurden wir heute mit einer superfeinen, selbstgemachten Orangencrème überrascht und auch hier gab es etwas für Auge und Bauch.

Gemäss Meteo sind für heute Nacht bzw. morgen früh heftige Gewitter im Tessin angesagt, aus diesem Grund haben wir unsere Wanderung verschoben und werden erst am Donnerstag zu unserer Tour aufbrechen, auch wird morgen früh das Footing ausfallen, aber darüber ist niemand so richtig böse… 😉

Kommentare

Kommentare