Wir machen wieder Judo

Es ist Donnerstag und nach der Wanderung ist heute wieder Zeit Judo zu machen.  Natürlich war am Morgen zuerst wieder Footing und Frühstück angesagt. Im Judotraining wird zum Thema Griff gearbeitet.

Mit verschiedenen speziellen Griffen lernten wir ganz spannende Würfe zu werfen und vorallem auch zu fallen!

Natürlich durfte auch eine grosse Runde Randori und unsere täglichen Aufforderungskämpfe nicht fehlen. Ende Wochen schauen wir dann, wer bei den Aufforderungskämpfen am meisten Punkte geholt hat, pro Kampf gibt es einen Punkt für einen Sieg einen weiteren Punkt.

Bei dieser Hitze hier im Tessin, sind wir froh, wenn es zum Mittagessen nicht etwas allzu warmes und schweres gibt. Heute wurden wir mit einem Birchermüsli-Buffet verwöhnt.

Hierzu ist anzumerken, dass die Trauben extra von Hand entkernt wurden, damit wir kernenlose Trauben im Birchermüsli haben.

Am Nachmittag gab es dann ein geteiltes Programm, die grossen hatten ein Konditionstraining und die Kleinen durften sich im modernen 6-Kampf messen.

Die Disziplinen teilten sich wie folgt auf:

  •  50 m Schwimmen
  •  Weittauchen
  •  Schwimmbrettli-Staffel
  •  Weitsprung
  •  400m Lauf
  •  Kugelstossen

Die Kinder zeigten vollen Einsatz und schon bald waren die zweieinhalb Stunden vorbei und der Sieger erkoren, den verkünden wir aber erst morgen Abend.

Das Baden im See danach haben sich alle redlich verdient und auch ausgiebig genossen bevor es dann zum Nachtessen ging.

 

Paprikahuhn (Pouletgeschnetzeltes mit Paprikarahmsauce) mit Spätzli und Mais- und grünem Salat.

 

Danach durften die Grossen in den Ausgang (was das Coop Einkaufszenter bedeutet).

 

Zum Dessert gab es dann einen selbstgemachten Fruchtsalat mit Vanilleeis, das Dessert wurde durch die Familie Buholzer gespendet, vielen Dank an dieser Stelle!

Morgen folgt nun schon der letzte Judotag, es ist bereits wieder Freitag, und dieser wird für uns schon noch ein, zwei Überraschungen bereithalten. Wir freuen uns, denn bereits das Footing wird in einem anderen Rahmen als sonst ablaufen…

 

Kommentare

Kommentare

« «  1900m üM., Bergsee, wunderbar   |   Der letzte Judotag  » »