Training, Schwitzen, Baden, Spielen

Die Sonne scheint, ein wundervoller Morgen im Tessin. Um 7.15 h dreht eine Gruppe von 40 Judokas auf der Finnenbahn ihre Runden. Kurz Duschen, Frühstücken und nach einem Tag Pause folgt das nächste Judotraining.

Die Kleinen übten Gegenwürfe unterrichtet durch Jürg, bei den Grossen standen Kombinationen auf dem Programm. So wurde viel geübt und geworfen, nach der Pause war dann wieder Zeit für das Wochenziel, welches dieses Jahr lautet: „Spielt eine kreative Judogeschichte mit fünf vorgegebenen Begriffen“.

Morgen werden wir dann das Produkt dieses Wochenziels ansehen, wir sind alle schon sehr gespannt darauf.

Das Mittagessen hatten sich alle redlich verdient, es gab Spaghetti mit drei verschiedenen Saucen (Carbonara, Pomodoro und Fleischsauce), alle konnten sich die Bäuche vollschlagen und konnten das feinen Essen geniessen.

Am Nachmittag wurde dann das Training für die Grossen ein bisschen intensiver. Sara und Tabea haben ein Schwitztraining vorbereitet in welchem man die Energie richtig rauslassen konnte. Es floss der eine oder andere Tropfen Schweiss, was aber mit Tee in der Pause wieder aufgefüllt wurde.

Am Schluss waren dann alle froh, als sie in den kühlen See durften. Schon bald war von der Müdigkeit nicht mehr viel zu spüren und die Kinder tobten sich beim Baden und Beachvolleyball aus.

Zum Abendessen gab es dann Käseschnitten und Salate und wer meinte für Käseschnitten brauche es einen Ofen der wurde heute Abend eines besseren belehrt, es geht auch in der Bratpfanne.

Donnerstag bedeutet immer auch Ausgang für die über 14 Jährigen, dieses Jahr war die Ausbeute aber relativ mager, nur gerade 6 Stück erfüllten die Anforderungen und durften in den Ausgang, aber auch diese 6 Personen merkten, dass Tenero ausser dem Coop nicht viel bietet und so waren schon bald alle wieder zurück.

 

Vor der Nachtruhe gab es für Jeden noch Ananas mit Garnitur was natürlich relativ rasch verspeist wurde.

Nun folgt morgen bereits der letzte Trainingstag, neben dem Wochenziel welche wir ansehen dürfen, folgen dann auch noch die Mannschaftswettkämpfe zum Abschluss der Judowoche, es gibt also nochmals einen intensiven Tag, wir sind gespannt.

Kommentare

Kommentare