1. Training

Montagmorgen 7.00 Uhr. Nach einer ersten, teilweise kurzen, Nacht ist Tagwache und alle machen sich bereit fürs Footing (Joggen am Morgen). Leider machte uns das Wetter ein bisschen einen Strich durch die Rechnung, nach einer Runde auf der Finnenbahn mussten wir leider wieder abbrechen, der Regen wurde einfach zu stark, zumindest rannten dann alle so schnell wie möglich wieder zurück ins Zelt!

Endlich war es soweit, wir durften ins erste Training 180 m2 frisch gelegte Matten warteten darauf gebraucht zu werden. Es gab Hüftwürfe mit Tabea und Fusswürfe mit Barbara. Es wurde geworfen, geübt, diskutiert und vorgezeigt bis die Matten „rauchten“. Nach einem feinen Mittagessen, Wienerli mit Kartoffel- und Tomatensalat, ging es dann schon ins zweite Training, Kombinationen mit Sara oder Hanspi.

Mittlerweile hat sich der Regen (bzw. die Sinnflut) wieder gelegt und wir konnte erste Sonnenstrahlen erkennen, um im See zu baden war aber eindeutig noch zu frisch und so gab es noch ein paar Mattenspiele bis zum Nachtessen, Rahmschnitzel mit Nudeln und Rübli, mmmmh wir haben es super genossen.
Da das Wetter nun wirklich besser wurde wollten wir diesen Abend auch noch ein bisschen geniessen, Fussball mit Jürg und Tennis mit Barbara stand auf dem Programm und es zeigte sich, dass wir auch kleine Roger‘s und Frei‘s im Lager haben. So konnte dieser erste Tag mit einem wunderschönen Sonnenuntergang ausklingen!

 

3_aug

3_aug_2 3_aug_3 3_aug_4

Kommentare

Kommentare

« «  Reise und Beginn   |   Trainieren und Baden  » »